Wende Oder Zittern? Löw Will Ronaldo Nochmal Leiden Sehen

topthemen

19.06.2021 07:24, Von Arne Richter, Jens Mende und Klaus Bergmann, dpa — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

München (dpa) – Jetzt muss geliefert werden. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich durch die 0:1-Auftaktniederlage bei der Europameisterschaft gegen Frankreich selbst in Zugzwang gebracht.

Bundestrainer Joachim Löw (2.v.r.) machte das DFB-Team heiß auf das zweite EM-Spiel. Foto: Federico Gambarini/dpa

Gegen Portugal will Bundestrainer Joachim Löw an diesem Samstag (18.00 Uhr/ARD und MagentaTV) sofort die Trendwende schaffen. Sonst muss um das Achtelfinale gezittert werden. Interessant: Superstar Cristiano Ronaldo hat gegen Deutschland noch nie getroffen.

Vorne Leroy Sané oder Timo Werner statt Kai Havertz? «Taktische Änderungen kann man mit der gleichen Formation durchführen, man kann aber auch Wechsel vornehmen», wich Löw einer Antwort dazu aus. Eins ist aber klar: Leon Goretzka soll nach seiner Verletzungspause als Energiepaket zumindest im Laufe der zweiten Hälfte für Dampf sorgen.

Joao Cancelo, Ruben Dias, Bernardo Silva (alle Manchester City), dazu Bruno Fernandes (Manchester United) oder Diogo Jota vom FC Liverpool haben Premier-League-Erfahrung. Da ist sogar für Eintracht Frankfurts Torjäger André Silva bisweilen kein Startplatz frei. «Portugal hat brutale Qualität, als Mannschaft und individuell», sagte Kai Havertz.

© dpa-infocom, dpa:210618-99-54723/2